Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

 

Eröffnungsveranstaltung 2015
Frauenkirche
Semperoper

World Chess Championship for Disabled 2015

Runde 1: Ein großartiger Auftakt zu einem spannenden Turnier.

 

Die erste Runde der Weltmeisterschaft im Schach für Menschen mit Behinderung begann am 18. Oktober um 9:30 wie vorgesehen. Der symbolische erste Zug wurde von Herbert Bastian, dem Präsidenten des Deutschen Schachverbundes, gemacht.

Es ist bemerkenswert, dass 63 Teilnehmer von drei Kontinenten und 13 nationalen Förderationen am Start sind.

Herbert BastianDer Start des Turniers verlief glatt, die Organisatoren hatten alle besonderen Bedürfnisse in Betracht gezogen. Es gab keine Überraschungen in der ersten Runde, alle Favouriten wurden ihrer Rolle gerecht. Jedoch gab es ein bemerkenswertes Ergebniss: Alena Mikhalionak (Weissrussland), die mit schwarz spielte, erzielt ein Remis mit Miheso Chomu Clement (Kenia), obwohl ihre Elozahl 500 Punkte weniger aufweist.

Der MDR war anwesend um den Beginn der Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung zu dokumentieren. Im Verlauf des Turniers werden sie Interviews mit Spielern und Helfern führen, die dann in einem Programm über die Meisterschaft ausgestrahlt werden. Es ist ein großer Erfolg, dass der MDR Sendezeit für Schach reserviert. Auf diesem Wege wird ein breites Publikum angesprochen und für Schach begeistert.