Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

 

Eröffnungsveranstaltung 2015
Semperoper
Fahnenkinder

World Chess Championship for Disabled 2015

Runde 4: Ein Tag der Frauen!

 

First move by Bharat Singh Chief Executive Officer of the Indian Chess Federation Chairman FIDE Technical Commission - KopieDie 4. Runde der Weltmeisterschaft im Schach für Menschen mit Behinderung ging heute im Wyndham Garden Hotel in Dresden zu Ende.

Der Chief Executive Officer der Indischen Schachförderation, der Vorsitzende der Commonwealth Schach Vereinigung, der Deputy Präsident der Asiatischen Schachförderation und Vorsitzender der technischen Kommission der FIDE, Bharat Singh, war heute unsere Ehrengast. Er machte den symbolischen ersten Zug am Brett Nummer 2: Egor Yamanov vs. Jerzy Strzekecki.

 

Mit fast 400 Elopunkten Unterschied konnte Miozga Tomasz (1995) aus Polen ihren Gegner Dimitij Scerbin (2368) aus Russland ins Schach matt setzen Adam Wirth (1964) aus Ungarn besiegte einen höher klassifizierten Russen Rustam Kasimov (2159). Der deutsche Daniel Flock (1867) konnte seine Partie gegen den Polen Krzysztof Checiak (2102) in einen Gewinn umwandeln. Marina Kaydanovich aus Russland war ihrem Gegner, dem deutschen Rainer Hoffman (2048) überlegen. Der Weissrussin Alena Mikhalionak mit einer Elo von 1617 gelang es ein Remis gegen den Russen Viktor

Strekalovski, dessen Elo bedeutend höher ist, zu erreichen. FIDE IM Ferenc Frink aus Ungarn musste eine unerwartete Niederlage gegen den nicht Elo normierten Esten Heiki Sookruus hinnehmen.

 

Insbesondere die weiblichen Teilnehmer hatten heute eine sehr erfolgreiche Runde mit vielen Gewinnen und Remis gegen stärkere Spieler

Alle Ergebnisse können Sie hier finden: Results of Round 4

Heute fiel auch der Startschuss für ein dreitägiges FIDE Schiedsrichter Seminar hier im Hotel. Der Hauptlektor ist Jürgen Kohlstädt, weitere Lektoren sind der Hauptschiedsrichter der Weltmeisterschaft Egmont Pönisch und Jamie Kenmure. Das Seminar hat 15 Teilnehmer, die am Ende eine Prüfung für die FIDE Schiedsrichter Norm haben.

Morgen beginnt die 5. Runde.